February 20, 2018

Kapuze weg - Hood Off

'Was nicht passt, wird passend gemacht'. Ein Lieblingsspruch von mir und meinem Mann, natürlich in unterschiedlichen Bereichen. Aber mal von vorne ... Mir fiel auf, dass mein Mann von seinem Jogginganzug immer nur die Hose mit anderen Shirts kombinierte, aber nie mit der Jacke die dazugehört. Den gekauften Jogger hat er schon ein paar Jahre, aber kürzlich sah ich wieder, dass er zur Hose ein anderes Oberteil aus dem Schrank zog. Auf meine Frage hin, warum er nie die passende Jacke anzog, meinte er nur: Ich mag keine Kapuze. Ist ja cool, dass ich das auch mal erfahre. Aber das kann ich ändern.

Kapuze weg - Hood Off

'What does not fit is made to fit'. A favorite German quote of me and my husband, of course in different areas. But from the beginning ... I noticed that my husband always combined his jogging pants with other shirts but never with the jacket that goes with it. The store bought jogging suit he already has a few years, but recently I saw again that he pulled another shirt from the closet. When I asked why he never put on the matching jacket, he just said: I don't like the hood. It's cool that I finally find that out. But I can fix that.



Ich wollte den Tunneldurchzug erhalten und habe wirklich nur das Kapuzenteil weggeschnitten. Weil dann der Tunnel natürlich länger ist als am Kragen, musste ich das Teil in der Mitte, wo sowieso schon die Mittelnaht war einkürzen und wieder zusammennähen. Dann habe ich die Naht geschlossen und die Nahtzugabe außen umgenäht, so schaut es aus als wäre es gecovert (ich habe keine Covermaschine). Fertig! Dauerte knapp 30 Minuten.

Kapuze weg - Hood Off

I wanted to keep the cord tunnel and just cut away the hood part. Because then the cord tunnel is of course longer than the collar, I had to cut and trim the part in the middle, where anyway already the middle seam was and sew together again. Then I closed the seam and sewed down the seam allowance on the outside, so it looks like it's covered (I do not have a cover machine). Finished! Done in under 30 minutes. 

Ich finde diese Änderungsschneiderei auch sehr befriedigend. Sachen die man hat, aber so wie sie sind nicht verwendet, bekommt man mit wenig Aufwand so hin, wie man sie wirklich will. Ich berichte eher wenig über meine Änderungsarbeiten (Jeans kürzen oder mit Buttons aufpeppen, Ärmel kürzen und Wintershirts zu T-Shirts machen, Löcher und Risse reparieren, Außentaschen oder Hosentaschen anbringen, Aufhänger an Jacken anbringen, Kissenüberzug so ändern, dass er auf das vorhandene Kissenformat passt, Taschengurtlänge anpassen oder gebrochene Karabiner ersetzen, usw.), weil sie meist so minimal sind, dass sich ein Post nicht lohnt. Aber ich bin dann immer sehr froh, dass ich das Geschick und das Equipment für diese Arbeiten habe.

Kapuze weg - Hood Off

I also find this alteration tailoring very satisfying. Things you have, but not in use, you can change with little effort as you really want and need them. I do not talk much about my alteration work (trim jeans or spice things up with buttons, cut sleeves and make winter shirts into t-shirts, fix holes and tears, attach pockets, attach hangers to jackets, change the pillow cover to fit the existing pillow format, adjusting the purse strap length or replacing broken carabiners, etc.), because they are usually so small that a post is not worthwhile. But then I am always very happy that I have the skills and the equipment for this work.

Have a nice day!

10 comments:

  1. Das gefällt mir - und die Idee dahinter ist so nachhaltig und kreativ! Ob ich es so hinkriegen würde weiss ich aber nicht!( ich mag wie Dein Mann auch keine Kapuzen ..hab aber einige Shirts und Jacken damit..na vielleicht probier ich es mal .... probieren geht überstudieren!
    Du bist eben ein Profi - nutzt ja alles nix!
    Super!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke Susi! Kapuzen finde ich nur sinnvoll an Jacken, Mänteln und Regenjacken. An Sachen, die man drunter anzieht, sind sie echt sinnlos. Sowas kaufe oder nähe ich nicht.
      Liebe Grüße, Petra

      Delete
  2. Liebe Petra,
    ich mag Kapuzen auch nicht, dein Mann ist also nicht alleine und es hat vielerorts Kapuzen dran. Vielen Dank für deine Anleitung. Sie ist besser, als so wie ich es bis anhin machte, weil du den überflüssigen Stoff in der Mitte wegschneidest. Ich nähte jeweils einen neuen Rand. Das nächste Mal versuche ich deine Methode, sieht besser aus!
    Liebe Grüsse nach Österreich
    Eda

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Eda! Ich mag auch keine Kapuzen und Shirts an Pullis. Dann zieht man vielleicht noch eine Weste mit Kapuze drüber und im Winter noch eine Jacke mit Kapuze. Dann hat man 3 Kapuzen am Rücken hängen und schaut aus als hätte man einen Buckel ;)
      LG Petra

      Delete
  3. This is fantastic! I do not like hoods much either and would love to cut some of them off if I had the sewing skills.

    ReplyDelete
    Replies
    1. So it seems quite some people don't like hoods on shirts and some other clothes.

      Delete
  4. Liebe Petra,
    klasse gemacht!
    ღ Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Tag! ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    ReplyDelete

Danke für deinen Kommentar! Mit der Abgabe dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden und du hast die Datenschutzerklärung (Privacy) zur Kenntnis genommen. Hier der Link zur Datenschutzerklärung
Thank you for your comment! I read them all and I visit your blog asap!